Twitch Sub-Emotes erstellen!

Ein Guide zur Erstellung von Twitch Sub-Emotes!

geschrieben von Game_of_Jones_ , am 04.12.2019

In diesem kleinen Guide zeigt euch Game_of_Jones_ , wie ihr am leichtesten ein Twitch Sub-Emote erstellt und auf Twitch hochlädt. Dieser Guide geht nur auf die reine Erstellung eines Emotes ein. Künstlerische Methoden werden hier nicht näher erläutert. Der Guide leitet sich vom Video ab, deshalb schaut euch am besten das Video an.


Zunächst stellen wir euch das Video vor.

Nicht erlaubt in Emotes sind:

– Belästigungen
– Diffamierungen
– Hassrede
– politischen Extremismus
– vulgäre Ausdrücke und Gesten
– Verherrlichung von Drogen und Gewalt sowie das
– Darstellen von sexuellen Handlungen, Geschlechtsteilen oder übertriebener Nacktheit

Außerdem verboten sind die Verwendung von urheberrechtlich geschützten Inhalten. Wer animierte .gifs verwenden möchte, muss darauf auch verzichten. Denn Animationen gehen ebenfalls nicht und auch einzelne Buchstaben sind nicht erlaubt. Selbst wenn sie Teil eures Logos sind.

Arbeit im Grafikprogramm

Für die Erstellung solltet ihr ein Programm verwenden, dass transparente Hintergründe unterstützt, zum Beispiel Gimp oder Photoshop, da die Emotes im .png-Format hochgeladen werden müssen. Ich nutze Photoshop CS5. Euer Emote darf maximal 25kb sein und muss in 3 Größen vorliegen.
28px x 28px
56px x 56px
112px x 112px

Wir basteln mal eben schnell etwas zusammen. Mit dem Auswahltool wähle ich mein Gesicht aus, kehre die Auswahl um und entferne den Hintergrund. Dann kopiere ich das Ganze in die drei Formatvorlagen, passe eventuell noch den Rahmen an und fertig.

Upload , Benutzung und Wartezeit.

Zum Hochladen geht ihr ins Dashboard, dann zu Einstellungen, Affiliate und anschließend zu Emotes. Dort könnt ihr eure Dateien hochaden und abspeichern. Tadaaa. Ihr habt jetzt eure eigenen Sub Emotes erstellt und könnt sie fleißig in den Chat spammen.

Sub Emotes haben einen bestimmten Code, den man im Chat eingeben kann. Er fängt in der Regel mit einem Kürzel von eurem Accountnamen an. Dieses Kürzel kann nicht geändert werden. Dahinter haut ihr dann euren Befehl. Der Code muss alphanumerisch sein, also a-z und 0-9 und darf maximal 20 Zeichen enthalten. Ihr habt euer Emote erstellt und könnt es nun fleißig in den Chat spammen. Naja, fast. Da Emotes manuell geprüft werden, kann es manchmal ein Weilchen dauern, bis sie freigeschaltet sind. Habt also ein wenig Geduld.


Falls ihr noch Fragen habt, haut sie gern in die Kommentare des Videos rein. Wenn euch das Video geholfen hat, lasst mir einen Daumen nach oben da und wenn ihr jemanden kennt, der nicht weiß, wie man Sub Emotes erstellt, dann teilt den Guide fleißig. Wir sehen uns im nächsten Guide. Macht’s gut, bis dann, tschau, tschau.